Hauseinbrüche und Entwendungen von Autos gehören zu Verbrechensarten, bei denen die Aufklärungsquote besonders niedrig ist, sodass man das Gestohlene kaum zurückholen kann. Daher ist es empfehlenswert sein Haus und sein Auto unmittelbar nach dem Kauf mittels guter Alarmanlagen abzusichern. Doch vor dem Kauf muss man einige Aspekte beachten.

Wie funktionieren moderne Alarmanlagen?

Der Arbeit moderner Alarmanlage liegt das Prinzip der Gefahrenerkennung und Meldung dieser Gefahren zugrunde. Zur Erkennung von Gefahr kann eine Alarmanlage Haus unterschiedliche Sensoren benutzen. Wenn eine Alarmanlage vor Einbruch schützen soll, dann benutzt sie entweder Videokameras mit eingebautem Bewegungsmelder oder einen Infrarotsensor oder ein Radar, dass Bewegungen des Menschen beim Eintreten erkennt. Solche Systeme, die eine Videokamera als Detektor nutzen, schicken Videoaufnahmen der Bewegung entweder an den Besitzer oder an die Zentrale einer Sicherheitsfirma, die dann ihre Leute hinschickt.

Modelle, die ein Radar oder einen Infrarotsensor als Ortungsgerät benutzen, können entweder einen schrillen Ton von sich geben oder aber einen Stillen. Im ersten Fall geht es darum, den oder die Einbrecher zu verjagen und im Zweiten darum, sie durch die Polizei in flagranti erwischen zu lassen. Und es gibt auch Anlagen, die die Zerstörung der Fenster oder der Tür fixieren und ebenfalls entweder einen stillen oder aber einen lauten Ton von sich geben. Autoalarm Anlagen können ähnlich wie Hausalarmanlagen funktionieren, müssen aber nicht. Denn viele von ihnen alarmieren den Nutzer auch dann, wenn sie bloss zu stark gestossen werden oder wenn der Autodieb eine falsche Ziffer Kombination beim Öffnen des Schlosses eingibt. Doch besonders populär sind Anlagen, die sich aktivieren sobald sich das Auto bewegt und dem Autobesitzer den aktuellen Standort des Autos live übermitteln. So können nützliche Hinweise der Polizei übergeben werden. Alarmanlagen, die vor Brand schützen sollen, benutzen Rauchmelder, die einen schrillen Ton von sich geben, sobald eine erhöhte Rauchkonzentration festgestellt wird.

Was ist bei einer Anlage zu beachten?

In erster Linie gilt es den Zweck der Alarmanlage zu bestimmen. Denn eine Brandanlage schütz nicht vor Einbrüchen und Diebstahl. Ausserdem sollte man auch auf die Funktionsweise der Anlage achten. Für Grundstücke, Häuser oder Wohnungen sind Anlagen mit Videokameras als Detektoren zu empfehlen, da sie einen Fehlalarm mit höherer Wahrscheinlichkeit ausschliessen. Für Autos eignen sich am besten Anlagen, die den Standort des Autos nach dem Anlassen des Motors live übermitteln. Dabei ist jedoch auch die Qualität der Verarbeitung wichtig. Aus diesem Grund arbeiten wir mit Modellen von renommierten Herstellern wie Jablotron.

Wo bekommt man Alarmanlagen?

In spezialisierten Online-Shops hat man eine viel breitere Wahl als in gewöhnlichen Läden. Die Kosten sind in Online Shops in der Regel auch tiefer als in konventionellen Geschäften. Hinzu kommt, dass man in Online-Shops neben der offiziellen Beschreibung des Produktes oftmals auch hilfreiche Kundenrezensionen findet. Sollten Sie Wert auf eine kompetente Beratung und eine fachgerechte Installation legen, übernehmen wir von der Planung über die Anschaffung bis hin zur Installation und Inbetriebnahme alles für Sie. Wir sind in der gesamten Schweiz für Sie im Einsatz und freuen uns auf Ihre Anfrage.